Schon gewusst?

Wie Sie Ihren Garten nicht versauern lassen!

Schon gewusst

Wie Sie Ihren Garten am besten auf die Überwinterung vorbereiten können?

Kürzere Tage und sinkende Temperaturen – es ist wieder soweit: Der Winter kommt. Doch ist auch Ihr Garten bereit dafür? Damit auch wirklich alle Pflanzen problemlos und gesund durch den Winter kommen, ist es ratsam, Folgendes zu beachten: Eine bekannte Weisheit besagt, dass Gärtner Ihren Garten bis spätestens Ende Oktober winterfest machen sollten. Aber wo anfangen?

weiterlesen

Schon gewusst

Obst und Gemüse brauchen auch Kalk!

Ein Kalkmangel lässt sich bei Obst und Gemüse äußerlich sowie geschmacklich erkennen. Im Gegensatz zum Boden, wo sogenannte „Zeigerpflanzen“ wie Knöterich, Sauerampfer, Hundskamille und Adlerfarn einen Hinweis geben, dass sich der Kalkhaushalt nicht im Optimum befindet, bekommt zum Beispiel der Apfel kleine, braune und trockene Stellen, die ihn nicht nur optisch sondern auch geschmacklich verändern.

weiterlesen

Schon gewusst

Die beste Rasenpflege nach dem Winter

In den kalten Wintermonaten leidet der Rasen erheblich. Meist fällt dies aber erst im Frühling auf, wenn der Boden aufgetaut ist. Oft ist der Rasen dann von Moos und Unkraut überwuchert und vereinzelt finden sich kahle und unschöne Stellen. Jetzt braucht der Rasen ein spezielles Pflegeprogramm, damit er wieder zum Aushängeschild für jeden Gartenbesitzer wird!

weiterlesen

Schon gewusst

Wie Sie den Kalk am besten ausbringen?

Kalk macht den Boden gesund und trägt zu gesunden Pflanzen und üppigem Wachstum bei. In der Regel sollten Sie Ihren Garten alle jährlich kalken. So sorgen Sie für eine gute Krümelstruktur und ein aktives Bodenleben.
Zur richtigen Dosierung des Kalkes sollte regelmäßig eine Bodenanalyse durchgeführt werden. Welche Mengen an Kalk ausgebracht werden sollte, richtet sich nämlich nach der Zusammensetzung des Kalkes, Ihres Bodens und dem gemessenen pH-Wert.

weiterlesen

Schon gewusst

Je größer die Vielfalt im Hochbeet, desto weniger Probleme bereiten Schädlinge oder Krankheiten.

Hochbeete sind Allround-Talente für jeden (Hobby-)Gärtner, unabhängig von der Größe des Gartens oder des Balkons. Es gibt sie in unterschiedlichen Materialien und Bauweisen, als fertigen Bausatz aus dem Gartencenter oder selbst gebaut aus rustikalem Holz oder elegantem Naturstein – dem individuellen Geschmack sind kaum Grenzen gesetzt.

weiterlesen

Schon gewusst

Wie Sie Ihr Gemüsebeet mit altem Gemüse bereichern können?

Haben Sie schon Mal was von Pastinaken, Topinambur oder Erdbeerspinat gehört? Sie alle sind von anderen Gemüsearten, wie beispielsweise der Kartoffel oder der Karotte von unserer tagtäglichen Speisekarte verdrängt worden und dadurch in Vergessenheit geraten. Dabei haben alte Gemüsesorten durchaus Vorteile gegenüber den neuen: Sie sind über Generationen hinweg an unsere Bedingungen angepasst und daher sehr robust und unempfindlich.

weiterlesen

wie Sie mit dem richtigen Dünger Ihr Beet zum Blühen bringen?

Die Pflanzen in Ihrem Garten können nur so gut wachsen, wie Ihr Boden sie mit guten Nährstoffen versorgt. Sicherlich verwenden Sie Dünger für das Rosenbeet oder den Gemüsegarten. Doch womit und wie viel düngen? Wissen Sie welche Nährstoffe Ihr Boden ausreichend zur Verfügung stellt, welche möglicherweise im Mangel sind und ob der pH-Wert des Bodens optimal eingestellt ist?

weiterlesen